chevron_left
chevron_right

Alibaba präsentiert KI-Interferenz-Chip

Alibaba stellt KI-Chip vor
CTO Jeff Zhang hat den Artificial-Intelligence-Chip Hanguang 800 NPU präsentiert.
Alibaba Group

Die Alibaba Group hat ihren ersten KI-Interferenz-Chip vorgestellt. Der Hanguang 800 NPU vom chinesischen Konzern soll vor allem die Suche, Empfehlung und Kundenservice für den E-Commerce stärken und beschleunigen.

Die Alibaba Group hat ihren ersten Cloud Computing Chip vorgestellt. Der auf Beschleunigung von Machine-Learning-Aufgaben spezialisierte Chip wurde von der Initiative T-Head im Rahmen der Alibaba Damo Academy zur Förderung der Technologieentwicklung und wissenschaftlichen Forschung entwickelt.

Getrimmt auf Machine Learning

Der leistungsstarke Chip wurde bislang im internen Alibaba-Geschäft eingesetzt. Erprobt wurden vor allem Szenarien wie Produktsuche und die automatischen Übersetzung auf E-Commerce-Websites, bei personalisierten Empfehlungen, Werbung und intelligenten Kundendienstleistungen.  

Angetrieben von einem selbst entwickelten Hardware-Framework sowie hochoptimierten Algorithmen-Designs, die auf Geschäftsanwendungen wie Handel und Logistik im Alibaba-Ökosystem zugeschnitten sind, habe der Hanguang 800 bemerkenswerte Leistungen bei Tests erzielt. Die Single-Chip-Computerleistung erreichte 78'563 Instruktionen per Sekunde (IPS) im Spitzenmoment.

Die Werte liegen eigenen Angaben zufolge weit über dem Branchendurchschnitt und sollen Vorteile aufzeigen, die durch ein bemerkenswertes Gleichgewicht zwischen hochperformanten Rechenleistungen und grösstmöglicher Recheneffizienz unterstrichen werden.

Teilen
Autor

Pressedienst pd

Tags