chevron_left
chevron_right

Neuer Intralogistik-Event im Goldbergwerk

Ein einleitender Vortrag kommt von Porter Ersimann, Ex-Vizepräsident von Alibaba.
Dematic

Dematic sucht im Vorfeld der LogiMAT 2020 ein in den Vereinigten Staaten schon 30 Mal veranstaltetes Netzwerktreffen zu etablieren.

Nach der erfolgreichen Kick-off-Veranstaltung im vergangenen Jahr eröffnet Dematic das auf Material Handling & Logistics Conference (kurz MHLC) getaufte Netzwerktreffen in der Eventlocation Goldbergwerk in Stuttgart-Fellbach. Der Event bietet mit mehr als 20 hochkarätigen Vorträgen ein umfassendes Programm. Logistikentscheider erhalten exklusive Einblicke in Trends und Strategien entlang des Supply Chain Managements. Das Programm selbst ist in vier thematisch festgelegte Streams unterteilt, in denen sich namhafte internationale Experten mit den Herausforderungen in der Intralogistik sowie innovativen Lösungsansätzen befassen. Der erste Stream steht unter dem Titel «Arbeit und Führung» und beinhaltet unter anderem die Auswirkungen der digitalen Transformation auf die Unternehmensführung sowie Marketing im digitalen Zeitalter.

Die «nächste Generation der Supply Chain» ist der zweite Stream, in dem die Logistik der letzten Meile, innovative Technologien und Robotiklösungen aufgegriffen werden. Der dritte Stream widmet sich der «Macht von Daten». Darunter fallen Big Data, Blockchain und künstliche Intelligenz. Ein einleitender Vortrag kommt von Porter Ersimann, Ex-Vizepräsident von Alibaba.

«Das Kick-Off-Event Anfang dieses Jahres hat uns gezeigt, dass grosses Interesse an einem branchenübergreifenden Austausch und innovativen Herangehensweisen an die Herausforderungen der Intralogistik bestehen», sagt Dematic-Marketing.Chefin Jessica Heinz.