chevron_left
chevron_right

2200 kamen zu den Swiss Cyber Security Days

Die erste nationale Plattform für Cyber Security in Fribourg fand national und international starke Beachtung.

Die Swiss Cyber Security Days stellten die wachsenden Bedrohungen durch Cyberattacken mit einer Messe und Referaten mit rund 60 namhaften internationalen und nationalen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Forschung ins Zentrum.

Am 27. und 28. Februar schlugen die Organisatoren sozusagen eine Brücke über den Cyber Röstigraben, indem sie Grossunternehmen, KMUs, Behörden, Wissenschaftler und Politiker aus der ganzen Schweiz und dem Ausland zusammenbrachten. Die Cyber-Situation in der Schweiz, das Hacken von Autos, die Risiken von Smart Cities und der Einfluss des Dark Webs sind nur einige der vielen Themen, die im Fokus standen.

Die Organisatoren sind äusserst zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und den Besucherzahlen. Béat Kunz, Direktor der SCSD, sagt dazu: «Unsere Erwartungen wurden übertroffen und erste Rückmeldungen von Besuchern und Ausstellern sind sehr positiv.» Neben hochkarätigen Präsentationen und anschliessenden Diskussionen wurde vor Ort auch live Car Hacking demonstriert. Nicolas Mayencourt und Marc K. Peter von Dreamlab Technologies, den Schweizer Hacking-Spezialisten und Sicherheitspionieren, präsentierten gemeinsam mit der Argentinierin Sheila A. Berta, Spezialistin für Car Hacking und Car Security, wie leicht heute ein Auto gehackt und ferngesteuert werden kann.

Die Kontroversen der Cyber Security wurden zudem zwischen Fachexperten und Exponenten aus der Politik diskutiert. Am Podium nahmen Monique Morrow, Präsidentin von The Humanized Internet, Damir Bogdan, Digital Transformation Advisory bei Actvide, Josef Dittli, Präsident SIK-S, Damian Müller, jüngstes Ständeratsmitglied, und Marc Furrer, Senior Partner der Monti Stampa Furrer & Partners AG und ehemaliger Bakom Direktor teil.

Am Medienroundtable mit Hans Ulrik Staehr, Daniel Berger und Paul Such wurden Sensibilisierung und engere Zusammenarbeit zwischen den Organisationen als Schlüsselfaktoren zur Eindämmung der Cyberkriminalität genannt.

Bestärkt durch den Erfolg der ersten Ausgabe haben die Organisatoren der Swiss Cyber Security Days entschieden, die Veranstaltung im nächsten Jahr erneut durchzuführen. Sie findet am 12. und 13. Februar 2020 erneut im Forum Fribourg statt.

Teilen