chevron_left
chevron_right
News

Aldi Suisse erhöht Mindestlöhne

Bild: Aldi Suisse

Das Detailhandelsunternehmen Aldi Suisse erhöht auf das kommende Jahr hin seine Mindestlöhne in der Schweiz um rund ein Prozent.

Wie der Hard-Discounter Aldi Suisse in einer Mitteilung erklärt, habe das Unternehmen damit die Mindestlöhne seiner Mitarbeitenden seit seinem Markteintritt in der Schweiz im Jahr 2005 zum zwölften Mal nach oben angepasst. Der Mindestlohn bei Aldi Suisse werde auch 2019 angehoben. Der neue jährliche Mindestlohn beträgt 4352 Franken (x13); je nach Region und Pensum liegt der Mindestlohn damit zwischen 4352 Franken 4646 Franken pro Monat (x13) für 42 Arbeitsstunden pro Woche.


Mehr als 3000 Mitarbeitende

Aldi Suisse bezahlt laut eigenen Angaben den höchsten Mindestlohn im Schweizer Lebensmitteldetailhandel. Mit monatlich 1120 Franken im ersten Lehrjahr und bis zu 1868 Franken im dritten Lehrjahr (x13) liege zudem der Lohn der Lernenden schweizweit an der Spitze. Aldi Suisse beschäftigt über 3000 Mitarbeitende – im laufenden Jahr schuf der Detailhändler rund 130 neue Arbeitsplätze.

Teilen