chevron_left
chevron_right

Cobots und das Marktbild Schweiz

Cobots: Grosse Zukunft in Sicht
Der Cobot «LLB iiwa" von Kuka hat nur einen Arm.
Kuka/BSH Hausgeräte

Cobots schiessen weltweit momentan wie die Pilze aus dem Boden. Aber nicht alle sind überall erhältlich. Die «Technische Rundschau» hat im aktuellen Special Cobot-Modelle zusammengestellt, die auf dem Schweizer Markt auch wirklich erhältlich sind.

Cobots sollen es da richten, wo konventionelles Durchautomatisieren an Grenzen stösst. Also besonders in der teuren, engen Schweiz mit ihrer an vergleichsweise kleine Losgrössen gebundenen Industrie. Wer genau hinschaut, stellt jedoch fest: Wirklich kollaborative Lösungen haben Seltenheitswert. Weshalb diese Diskrepanz zwischen Hype und Realität?

Um dem auf die Spur zu kommen, bat die «Technische Rundschau» eine Expertenrunde zur Diskussion zum Thema «Welche Chancen bieten die kollaborativen Roboter für den Werkplatz Schweiz?».

Die Sonderpublikation der Technischen Rundschau, erhältlich ab dem 11. Oktober, beinhaltet unter anderem das TR-Expertengespräch, ein gesamtes Marktbild über 36 der in der Schweiz erhältlichen Cobots, aber auch ein Überblick zu Forschung und Technik.

Die TR-Sonderpublikation «cobots Spezial» können Sie bei uns auch separat über die E-Mail-Adresse wolfgang.pittrich@technische-rundschau.ch bestellen. 

Teilen
Autor

Swiss Professional Media AG

Tags