chevron_left
chevron_right

Die Trends an der Pumps & Valves

Am 13. und 14. Februar 2019 trifft sich die Branche für industrielle Pumpen-, Ventiltechnik und Industrie-Armaturen auf der Pumps & Valves in Zürich.
Easyfairs

Die Branche für Pumpen-, Ventiltechnik und Industrie-Armaturen bereitet sich auch in Zürich auf die «Pumps & Valves». Im Zusammenspiel mit der «maintenance Schweiz» am 13. und 14. Februar 2019 treffen sich Fachleute mit Ausstellern und über 3000 Besuchern.

Die «Pumps & Valves 2019» zeigt die neusten Entwicklungen auf dem Gebiet der Pumpen, Ventile und Industrie-Armaturen. Parallel zur Pumps & Valves findet die «maintenance Schweiz» statt, die Fachveranstaltung für industrielle Instandhaltung. An den ersten «Smart Maintenance Conference» und im «ScienceCenter» referieren rund 20 Experten über Trends in ihren Fachgebieten Innovationen, Wissenschaft und Technologie. Im Fokus der Vorträge und Präsentationen steht die Digitalisierung.

«Ohne geschulte Mitarbeiter ist Software nutzlos»

Wie die Digitalisierung die Arbeit an den technischen Hochschulen prägt, zeigen die Referate der HSLU und der HSR im ScienceCenter. Beide berichten über ihre Erfahrungen mit Strömungssimulationen, die heute standardmässig in der Produktentwicklung eingesetzt werden. Henrik Norborg ist Studiengangleiter für Erneuerbare Energien und Umwelttechnik an der HSR und erklärt in seinem Vortrag unter anderem, wie Simulationen heute automatisiert und als digitale Zwillinge eingesetzt werden können.

Weitere Vorträge und Diskussionen erwarten Besucher an der ersten Smart Maintenance Conference im Rahmen der Parallelveranstaltung «maintenance Schweiz». Der Anlass wurde in Zusammenarbeit mit der Swiss Alliance for Data-Intensive-Services kreiert. Die Fachbeiträge und der Netzwerk-Anlass der Swiss Maintenance Conference drehen sich um die neusten Trends in der digitalisierten Instandhaltung oder Smart Maintenance.

Teilen
Autor

Pressedienst pd

Tags