chevron_left
chevron_right

Feintool steigert Umsatz und Gewinn

Feintool wuchs 2018 schneller als der Markt.
Feintool

Aufgrund konjunktureller und politischer Unsicherheiten könnten Einzelsegmente vorübergehend stagnieren. Aber mittel- und langfristig gehen die Spezialisten von einem wachsenden Automobilmarkt aus.

Nicht „auf-“, sondern „feinschneiden“: Das Technologieunternehmen blickt erneut auf ein erfreuliches Geschäftsjahr zurück. Der Umsatz wuchs 2018 im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent auf CHF 680 Mio., das operative Ergebnis (EBIT) beträgt CHF 48 Mio. Das Wachstum der globalen Automobilindustrie hielt 2018 bis und mit drittem Quartal weltweit an. Feintool hat von dieser positiven Branchenkonjunktur profitiert und wuchs – trotz anspruchsvollen Rahmenbedingungen – in allen relevanten Regionen durch den Gewinn von Marktanteilen schneller als der Markt. Von den Unternehmensbereichen steuerte das Segment System Parts, in dem Fein­tool weltweit mit der Serienherstellung präziser Feinschneid-, Umform- und Stanzkomponen­ten aktiv ist, den grössten Umsatzanteil bei. Das Segment erwirtschaftete 86 Prozent des Gruppenumsatzes. Der Zuwachs lässt sich vor allem auf die gegenüber dem Vorjahr gesteigerten Absatzmengen neuer Produkte in Europa sowie der Akquisitionen des Umformwerkes in China und derjenigen des Geschäftsfeldes Elektroblech-Stanzens zurückführen.

Teilen