chevron_left
chevron_right

Höhere Berufsbildung gut für Salär und Job

Für Personen mit Berufsausbildung ist die Höhere Fachschule ein Karrieresprungbrett.
Pixabay

Laut Bundesamt für Statistik (BFS) lohnt sich der Abschluss einer höheren Berufsbildung: Bereits ein Jahr danach zeigen sich positive Effekte auf Gehalt und Karriere.

Die höhere Berufsbildung ermöglicht Personen mit Berufsausbildung den Abschluss einer Ausbildung auf Niveau Tertiärstufe. 2016 strebten gut 30 000 Kandidatinnen und Kandidaten einen Abschluss der höheren Berufsbildung an. Die Verbesserung der Position auf dem Arbeitsmarkt sowie des Einkommens sind dabei ausschlaggebend bei der Wahl einer solchen Ausbildung. Das zeigen die Ergebnisse der ersten Erhebung zur höheren Berufsbildung des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Zur höheren Berufsbildung zählen die eidgenössischen Prüfungen zum Erwerb eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms und die Studiengänge der höheren Fachschulen. Bereits ein Jahr nach Abschluss profitieren die Absolventinnen und Absolventen einer höheren Berufsbildung: Etwa 60 Prozent geben an, die Ausbildung habe bereits einen positiven Effekt auf ihr Gehalt. 50 Prozent beurteilen ihre Chancen, Karriere zu machen, als deutlich verbessert. Neben dem Nutzen für den Karriereverlauf wird auch der Nutzen für die persönliche Entwicklung sehr hoch bewertet.

Absolventinnen und Absolventen von höheren Berufsbildungen sind sowohl mit der Ausbildung selbst als auch mit den Ausbildungsanbietern überwiegend zufrieden und würden ihre Wahl ein Jahr nach Abschluss zu knapp 90 Prozent (Ausbildung) und 80 Prozent (Anbieter) wieder so treffen.

Teilen
Autor

Pressedienst pd