chevron_left
chevron_right

Solide Geschäftszahlen – rückläufiges Kerngeschäft

Swisscom

Swisscom-Umsatz auf Vorjahresniveau. Fastweb gewinnt Kunden im Festnetz und Mobilfunk. Wachsende Nachfrage bei Cloud und IT-Outsourcing.

Der Konzernumsatz liegt mit CHF 11'714 Mio. stabil auf Vorjahresniveau (+0,4%). Im gesättigten Schweizer Kerngeschäft erwirtschaftete Swisscom einen Umsatz von CHF 8'817 Mio. (-2,7%). Der Rückgang beim Umsatz mit Telekom-Dienstleistungen von CHF 242 Mio. ist hauptsächlich getrieben durch den anhaltenden Preisdruck in verschiedenen Segmenten und den Rückgang der Festnetztelefonie. Das Geschäft in Italien entwickelt sich positiv: Das Umsatzwachstum bei Fastweb beträgt EUR 160 Mio. (+8,2%).

«Swisscom hat die gesetzten Ziele erreicht und in einem anspruchsvollen Marktumfeld erneut mit einer soliden Leistung überzeugt. Die Nachfrage nach unserem Bündelangebot inOne ist ungebrochen», sagt CEO Urs Schaeppi. Und weiter: «Wir haben als einer der ersten Anbieter weltweit einen 5G-Smartphone-Prototypen unter realen Bedingungen auf unserem 5G-Netz präsentiert sowie unser TV-Angebot weiterentwickelt. Im Geschäftskundenbereich haben wir eine starke Position als Full Service Provider und freuen uns über eine wachsende Nachfrage nach Cloud- und Security-Lösungen. Die Fortschritte mit 5G, und nicht zuletzt der erneute Gewinn des connect-Netztests, zeigen, dass sich unsere hohen Investitionen in die Netzinfrastruktur auszahlen. Die grössten Herausforderungen werden auch 2019 die Marktsättigung, der weiter intensivierte Wettbewerb und der hohe Preisdruck sein.»

Teilen