chevron_left
chevron_right

Starke Performance bei Oerlikon

Oerlikon

Der Konzern steigerte seinen Umsatz trotz beträchtlicher Investitionen um über 26 Prozent, richtete sein Portfolio neu aus. Eine bemerkenswerte Leistung.

«Im Segment Surface Solutions nahm der Bestellungseingang gegenüber dem Vorjahr im zweistelligen Bereich zu, und der Umsatz erhöhte sich in allen Regionen. So sind wir in der Lage, Wachstum zu erzielen», sagt CEO Roland Fischer. Im Segment «Manmade Fibers» verzeichnete der Konzern einen deutlich höheren Umsatz und eine operative Profitabilität im zweistelligen Bereich. Das Umsatzwachstum sei vor allem auf den von China dominierten Markt für Filamentanlagen zurückzuführen, aber auch auf die Marktdurchdringung in den USA und in Lateinamerika. «Nach dem Abschluss des Verkaufs des Segments Drive Systems konzentrieren wir uns darauf, die Ressourcen neu auszurichten und sowohl organisch als auch durch Übernahmen mittel- und langfristig zu wachsen», so Fischer. In einem zunehmend komplexen handels- und geopolitischen Umfeld ist es Oerlikon gelungen, von der ungebrochenen Nachfrage in den jeweiligen Branchen und Regionen zu profitieren und starke Ergebnisse zu erzielen. 2018 stiegen die Bestellungseingänge gegenüber dem Vorjahr um 23,5 % auf CHF 2 731 Mio. Der Umsatz nahm gegenüber dem Vorjahr um 26,2 % auf CHF 2 609 Mio. zu.

 

Teilen