chevron_left
chevron_right

Zusammenspiel von Mensch und Roboter

Die Potenziale, die durch gezielte Datenanalysen erschlossen werden können, sind enorm.
Device insight

Device Insight zeigt auf der Hannover Messe, wie durch das Zusammenspiel von Mensch, Maschine und Analytics neue Potenziale im industriellen Umfeld erschlossen werden können.

„Integrated Industry – Industrial Intelligence“ – Unter diesem Leitthema steht die diesjährige Hannover Messe, die vom 1. bis 5. April wieder Aussteller und Besucher aus der ganzen Welt zusammenbringt. Mit seinem Messeauftritt übersetzt der Münchner IoT-Pionier Device Insight dieses Leitthema in die Praxis und macht das Industrial Internet of Things greifbar. Als Partneraussteller von Microsoft zeigt Device Insight live, wie maschinelles Lernen und Datenanalyse zu effizienteren Roboterlösungen führen.
Messebesucher können vor Ort erleben, wie Device Insights IoT-Plattform CENTERSIGHT die Arbeit eines kollaborativen Roboters in Echtzeit dokumentiert und auf der Grundlage von Datenanalysen Handlungsempfehlungen ermittelt. Das Potenzial, das durch gezielte Datenanalysen für die Betreiber und Anwender einer industriellen Roboterlösung erschlossen werden könne, sei enorm, heisst es. Exemplarisch zeigt Device Insight, wie die cloudbasierte Lösung den Anwender unterstützt, die Anzahl fehlerhaft produzierter Teile zu senken oder wie Machine-Learning-Algorithmen den optimalen Service-Zeitpunkt im Sinne von Predictive Maintenance voraussagen.

Gestartet als einer der ersten Anbieter im Bereich der Machine-to-Machine-Kommunikation, hat sich das Unternehmen innerhalb der vergangenen Jahre fortwährend weiterentwickelt und neu erfunden. Mit heute rund 100 Mitarbeitern zählt Device Insight zu den Vorreitern im Bereich IoT/IioT.

Teilen