chevron_left
chevron_right
Home

John Feldmann gibt Vorsitz bei KION ab

Kion Group

Der 69Jährige beendet seine Tätigkeit im Mai 2019 / Michael Macht folgt nach / Tan Xuguang vertritt die Anteilseigner

John Feldmann (69) hat der KION-Gruppe (Still, Linde MH, Dematic, Fenwick, Balyo, OM) mitgeteilt, dass er sein Mandat als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Gesellschaft mit Beendigung der Hauptversammlung 2019 niederlegen wird. Der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats schlägt vor, Michael Macht (58) und Tan Xuguang (55), Chairman von Weichai Power, erneut als Vertreter der Anteilseigner in den Aufsichtsrat zu wählen. Michael Macht wird zur Wahl zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats vorgeschlagen.

Die entsprechenden Beschlussvorschläge des Aufsichtsrats an die Hauptversammlung werden Ende Februar 2019 gefasst und mit der Einladung zur am 9. Mai 2019 stattfindenden Ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft veröffentlicht. Der Aufsichtsrat wird unmittelbar nach der Hauptversammlung seinen neuen Vorsitzenden wählen.

Der Maschinenbauingenieur Michael Macht war von 2010 bis 2014 Konzern-Produktionsvorstand bei Volkswagen und von 1998 bis 2010 Mitglied des Vorstands und zuletzt Vorstandsvorsitzender bei Porsche. Seit Juni 2018 ist Macht non-executive / nicht geschäftsführendes Mitglied im Board of Directors von Weichai Power und seit Oktober 2018 Mitglied des Aufsichtsrats der KION.

Feldmann hat in seiner Amtszeit massgeblich die Entwicklung von m europäischen Flurförderzeughersteller zu einem global führenden Intralogistik- und Automatisierungslösungsanbieter mitgeprägt. Seit 2013 ist das Unternehmen börsennotiert und im MDAX gelistet.

Gordon Riske, Vorstandsvorsitzender der Gruppe, dankte John Feldmann „für das enorme Engagement, mit dem er die KION in den zurückliegenden acht Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender begleitet hat“.