chevron_left
chevron_right

22000 Flaschen pro Stunde

Getränkeanlage bei Ramseier Suisse

Nachdem der grösste Mostobstverarbeiter der Schweiz 21 Millionen Franken in seine neue PET-Abfüllanlage investiert hat, kann sich das Ergebnis sehen lassen.

Nach umfangreichem Ausbau und Modernisierung hatte Ramseier Suisse Ende September die neue PET-Anlage am Hauptsitz in Sursee (LU) offiziell in Betrieb genommen. Dank der Erweiterung der bestehenden Abfüllhalle konnte die neue -Abfüllanlage samt Anbindung an das Hochregallager unmittelbar in die Arbeitsprozesse integriert werden. Der grösste Mostobstverarbeiter der Schweiz hat 21 Millionen Franken in die nun mögliche Verarbeitungskapazität von maximal 22000 PET-Flaschen pro Stunde investiert.

Am Standort Sursee sind mehrere Abfülltechnologien im Einsatz. Während die Nachfrage nach Getränken in Glas- und Weichpackungen in den letzten Jahren rückläufig war, sei der Absatz von PET-Flaschen kontinuierlich gewachsen. Jedenfalls war an der bestehenden PET-Abfüllanlage gemäss CEO Christian Consoni «die Kapazitätsgrenze erreicht».

Teilen
Autor

Klaus Koch